Ex-Hurrikan Ophelia hat die Küste Irlands getroffen und für Katastrophenalarm gesorgt. Nach Frankreich schickte der Sturm dagegen nur cleane Lines.

Gesurft wurde in Hossegor…

oder genauer gesagt am Spot La Nord, der hier den größten Wellen standhält. Da kamen heute am Dienstag urplötzlich die Wellenberge an, die Ophelia weit draußen auf dem Atlantik produziert hatte. Und wie das aussah, seht ihr hier:

[fbvideo link=“https://www.facebook.com/ripitupprod/videos/1468642933225936/“ width=“500″ height=“400″ onlyvideo=“1″]

Wer dagegen sehen will, wie es in Irland aussah, kann das hier tun.