Jaws hat seinen ersten Champion: Keala Kenelly gewinnt die Peahi Big Wave Challenge

0
Keala Kenelly

Kennelly wurde 1978 in Kauai auf Hawaii geboren und ihr Vater stellte sie bereits in allerjüngsten Jahren auf das Surfbrett. Die Jungs mit denen sie sich die Lineups teilte sind bei weitem keine Unbekannten: zu Kealas Surf Entourage zählten unter anderem Bruce und Andy Irons.

Die 40 jährige Hawaiianerin unterschrieb ihren ersten Pro Vertrag bereits 1995 und wurde 2003 Vizeweltmeisterin der WSL, damals noch ASP genannt. Keala trat auch in verschiedenen Surffilmen als Schauspielerin in Erscheinung, unter anderem war sie in Blue Crush, Step into Liquid und der HBO Serie John from Cincinnati zu sehen. 2005 schrieb Kenelly Geschichte als sie die größte je von einer Frau gesurfte Welle in Teahupoo Tow-in surfte. Bei massiven Konditionen bewies die Hawaiianerin die stärksten Nerven und setzte sich im Finale gegen Andrea Moller (nicht mit Andi Möller zu verwechseln), Emily Erickson, Paige Alms, Justine Dupont und Bianca Valenti durch.

Clean-Up Set Jaws

Das die Damen es alles andere als leicht hatten zeigt dieses Clean-Up Set, welches das Line-Up aufräumte