News der Woche – 46

Alle News, die für uns Surfer wichtig waren oder werden, auf einen Blick. Heute mit den Folgen eines Unfalls auf Bali, einer gnadenlosen Pipeline und dem besten Job der Welt.

Eine Warnung an…

alle Surfer, die einen Trip nach Bali planen, sollte die Geschichte von dem Australier Javier Silvestre wahr sein. Der 50-Jährige war nämlich im September auf Bali mit einem Motorrad unterwegs, als er von einem entgegenkommenden Auto geblendet wurde und mit Tempo 90 in ein Reisfeld raste. Einiges ging dabei in Javiers Körper kaputt: 14 Rippen, 3 Wirbel und einige Blutgefäße. Er hatte früher schon unangenehme Erfahrungen im Krankenhaus von Denpasar gemacht und so ließ ihn seine Freundin nach Australien ausfliegen. Kostenpunkt: 47.500 Australische Dollar. Javier hatte keine Versicherung für so einen Krankentransport und so blieb ihm nur die Möglichkeit das Geld durch Spenden zu bekommen. Es scheint ihm auch zu gelingen, doch eigentlich wäre es vollkommen unnötig. “Denn jeder, der sich ein Surfboard leisten kann oder zwei Partyabende auf Bali, der kann sich auch eine Versicherung für einen Indotrip leisten”, meinte der Langzeit-Bali-Expat Tai Graham, der schon etliche ähnliche Fälle erlebt hat. “Im Krankenhaus wird auch erst operiert, sobald die Kreditkarte oder die Krankenversicherung vorliegt”, fügt er noch hinzu.

Solche Erinnerungen sollte man von einem Balitrip mit nach Hause nehmen und keine Rechnungen im fünfstelligen Bereich.
Solche Erinnerungen sollte man von einem Balitrip mit nach Hause nehmen und keine Rechnungen im fünfstelligen Bereich.