News der Woche – 7 (Kelly Slater Special)

Sind Surf-Pros unverschämt reich?

Kelly: “Das hat sich extrem geändert. Als ich anfing, als Junior die ersten Wettkämpfe zu surfen, gab es praktisch gar nichts zu verdienen. 1977 hat der Weltmeister gerade einmal 2.000 Dollar an Preisgeldern bekommen. Wohlgemerkt im Laufe des ganzen Jahres.  Vor den 80ern hat wirklich kein Surfer mehr als 4.000 Dollar pro Jahr durch sein Surfen verdient. Heute ist das anders.”

Kelly Slater
Selbst wenn Kelly nicht genug Geld verdient hätte für einen ruhigen Lebensabend, hätte er da noch ein Geschäftsmodell als Trumpf im Ärmel.