News der Woche – 7 (Kelly Slater Special)

Gibt es irre Fans?

Kelly: “Ja, eine der bizarrsten Geschichten passierte mir in Frankreich. Das war echt unheimlich. Da war eine Frau, die schlief immer vor dem Hotelzimmer und schmierte alle Wände und auch den Aufzug mit Lippenstift voll. Das ging über Jahre so, immer wenn ich für die Contests in Frankreich war. Die hatte auch ein kleines Kind. Das habe ich fast noch als Baby gesehen und am Schluss war es sicher fünf Jahre alt. Wenn die mich irgendwo im Auto erkannte, ist sie auch sofort hinterher gefahren und hat die Verfolgung aufgenommen. Oder sie hat sich 50 Zentimeter vor mir aufgebaut und ein Foto nach dem anderen geschossen – nonstop auf den Auslöser gedrückt. Sie stand auch oft am Wasserrand mit großen selbst fabrizierten Schildern. Und einmal war ich in Biarritz im Flughafen. Es war fast menschenleer, nur Angestelle der Fluglinie, ich und diese Frau, die mir mit einem großen Schild durch das Terminal folgte und ständig Fotos schoss – spooky.”

Keinen Stalker, sondern einen anderen Surfer hält sich Kelly in diesem Clip mit einem gemeinen Hackentrick vom Leib.