News der Woche – 22

    Surfen wird olympisch…

    Das ist zumindest so gut wie sicher. Wir wissen nicht genau, wie viele Gremien über eine neue Sportart bei den Olympischen Spielen entscheiden müssen, aber jetzt hat auf jeden Fall wieder ein Gremium für Surfen gestimmt. Der Grund ist klar: Die Olympischen Spiele sollen jüngere Zuschauer anziehen. Bei den Winterspielen hat das mit Boardercross, Halfpipe und Slopestyle schon geklappt. Jetzt ziehen die Sommerspiele mit Surfen, Skateboarden und Sportklettern nach (okay, Karate und Softball sind auch neu, aber die zielen wohl eher auf ein anderes Publikum). Surfen ist von den neuen Sportarten sicher die, die den größten Hype erlebt und daher wird bei der letzten Abstimmung diesen Sommer während der Olympischen Spiele in Rio sicher Surfen ins olympische Programm aufgenommen. Zumindest lautet so Prime Surfings großer Blick in die Zukunft.

    In Rio kam das olympische Feuer schon per Surfboard an. Um Medaillen gesurft wird aber erst 2020 in Tokio.
    In Rio kam das olympische Feuer schon per Surfboard an. Um Medaillen gesurft wird aber erst 2020 in Tokio.

    Schade finden wir nur, dass Surfen 2020 bei den Spielen in Tokio im Meer und nicht in einem Wavepool stattfinden wird. Aber diese Entscheidung steht wohl fest. Wir hätten Kellys Wavepool ja den Wellen von Japan vorgezogen. Warum? Schaut euch diesen Clip an und ihr versteht.