Parkinson gewinnt den Hawaiian Pro

Der erste Stop des Vans Triple Crown wurde gestern beendet und hat mit dem Altmeister Joel Parkinson einen würdigen Sieger gefunden. Der 37 jährige Australier leitete seine inoffizielle Abschiedstournee mit einem Paukenschlag ein und deklassierte die Konkurrenz.

In dem hochkarätig besetzten QS 10.000 Event spielte der Mann von der Goldcoast all seine Erfahrung aus, hatte im Halbfinale jedoch etwas Glück als er als Zweitplatzierter nur 0.2 Punkte vor Leonardo Fioravanti das Finalticket klar machte. Im Finale ließ Parko der Konkurrenz dann keine Chance und sicherte sich mit starken 17.36 Punkten den Titel in Haleiwa. Positiv überraschte auch der Brasilianer Mateus Herdy, der sich letztlich den Powerturns von Parko geschlagen geben musste, jedoch selber eine Airshow der Extraklasse ablieferte.