#4 Serangan Beach

Der an der Ostküste Balis gelegene Serangan Beach ist vor allem zur Regenzeit ein perfekter Surfspot für Anfänger und Aufsteiger, da der Wind hier dann von Südwest nach Osten zieht und damit schöne und starke Wellen erzeugt. Generell gilt es sich am Serangan Beach als unerfahrener Surfer auf der rechten Seite des Spots aufzuhalten. Bei großem Swell sollte man sich vom Wasser lieber ganz Fernhalten.

  • Spot: Reef Break
  • Wellengröße: 3 – 7 ft / A Frame
  • Beste Surfzeit: September bis Februar
  • Besten Tide: Low Tide bis Mid Tide
  • Beste Swell Richtung: Süden
  • Beste Wind Richtung: Westen

 PRIME NEWS: Serangan Bali – Die Surfkultur weicht dem Kommerz

#5 Medewi Beach

Medewi bietet neben nicht all zu vollen Stränden ein echtes Highlight: Den längsten linken Surf der ganzen Insel! Bis zu 300 Meter kann man hier an guten Tagen eine Welle entlang surfen. Der Spot ist der nördlichste Break im Westen der Insel und liegt in der Jembrana Regency, etwa 2 bis 3 Autostunden entfernt von Kuta.

  • Spot: Point & Beach Break
  • Wellengröße: 2 – 9 ft / Wellen brechen nach links
  • Beste Surfzeit: April bis August
  • Besten Tide: Mid Tide bis High Tide
  • Beste Swell Richtung: Süd-West
  • Beste Wind Richtung: Norden