Gestern haben wir bereits vom Utopia auf Rote Island in Indonesien berichtet. Abgesehen von der einzigarten Lage und Aussicht, bietet dieses wundervolle Resort seinen Gästen natürlich, wie sollte es anders sein, Yoga Kurse an. Jane ist die Frau, die die Gäste in den yogischen Kosmos begleitet.

Jane ist 28 Jahre alt, lebt eigentlich in Vancouver doch ihre Liebe zum Surfen und zur asiatischen Kultur lockten die Kanadierin nach Rote Island, wo sie für 6 Monate das Resort Utopia managt und den Gästen Yoga Kurse anbietet. Wir haben sie getroffen und sie ist uns Rede und Antwort gestanden.

Wahrlich nicht das schlechteste Setting für eine Yoga Session.

Jane,wie bist du auf Rote Island gekommen und warum das Utopia?

Ich habe Kim (Ainmones Frau, Miteigentümerin des Utopia) damals  in einem Yoga Retreat Center in Bali kennen gelernt. So kam der Kontakt zustande und sie bot mir an, ihren Posten hier anzunehmen während sie mit ihren Kindern die Familie in Deutschland besucht.

Was hast du in Kanada gemacht und wieso wolltest du weg?

Ich bin eigentlich Ernährungsberaterin, habe auch als solche in Kanada gearbeitet und nebenbei Yoga Kurse gegeben. Ich wollte eigentlich nicht unbedingt aus Kanada weg, ich wollte aber unbedingt nach Indonesien zu den Wellen, dem Lifestyle, der Wärme.

Jane ist auch mit den lokalen Heilpflanzen bestens vertraut.

Welche Welle surfst du hier am liebsten?

Da ich noch nicht so lange surfe: Squealers. Das ist ein kleiner Reefbreak den man paddelnder Weise vom Strand erreichen kann.

Beim surfen macht sie noch nicht die gleiche Figur wie beim Yoga, aber wir glauben an dich Jane

Kannst du dir vorstellen für immer in Indonesien zu leben?

Ja, ich kann es mir vorstellen. Aber ich würde definiv ein eigenes Buisiness starten, etwa einen kleines Yoga Retreat oder ähnliches. Aber am liebsten würde ich hier halbjährig leben und das andere halbe Jahr an der kanadischen Westküste.

Glaubst du das Surfer vom Yoga profitieren?

Auf jeden Fall. Es stärkt die Körperspannung, viele Kräftigungsübungen sind den Bewegungen beim Surfen sehr ähnlich. Ausserdem lockert es die Gelenke und dehnt Muskeln und Sehnen. Die Resonanz meiner Gruppen ist durchweg positiv

Jane in Aktion. Ich denke bei uns sah das anders aus.

Jane bietet übrigens bald wieder einen Retreat an und erklärt euch dort auch, was euer Körper an Nährstoffen benötigt nach so einem langen Tag paddeln und surfen. Die Details zu Janes Retreat findet ihr unter diesem Link.