Tandem Surfen mit Mutter

Was unsere Mütter denken, wenn wir mal wieder um die Welt reisen um diese Wellen zu surfen, die uns die Welt bedeuten, ist wohl von Elternhaus zu Elternhaus unterschiedlich. Aber Unverständnis und Sorge dürften wohl die Attribute sein, welche die Emotionen unserer alten Damen am besten beschreibt.

Was kann man dagegen tun? Eine Dame fortgeschrittenen Alters soweit zu bringen, dass sie selbst Wellen erpaddelt und steile Take Off’s nimmt, ist so wahrscheinlich wie der Eintritt Saudi Arabiens in die europäische Union. Wie dann also eure Mama von dem Sport begeistern, der ganze Völker verbindet?

Mann nimmt seine Mutter zu einem Bootsurf mit

Das hat sich auch dieser Unbekannte Surfer gedacht und hat seine Mutter einfach mit zu einem Tandem Wakesurf genommen. Die betagte Frau scheint sichtlich schwach auf den Beinen, scheint die Surfexperience aber durchaus zu genießen.

Wow!!

A post shared by Tim Bonython’s Swell Chasers (@tim_bonython) on

Der Steven Spielberg der Surffilm Industrie Tim Bonython hat sich wohl gleiches gedacht und das Video kurzum geteilt und es mit den Worten „Wow“ betitelt. Und da Tim, ein Meister seines Fachs, eigentlich immer Recht hat, folgen wir auch hier unaufällig seinem Meinungsdiktat und schließen uns an: Wow!  Eine wirklich wunderschöne Art Danke zu seiner Mutter zu sagen und die Liebe für den Sport zu teilen. Nächster Muttertag vielleicht?