Welcher Pro-Surfer verdiente im letzten Jahr die meisten Millionen? Wir haben die Top 10 der Bestverdiener unter den Surfstars für euch.

Das nur nebenbei: Jacks Freundin ist Alana Blanchard (hier gibt es mehr von ihr zu sehen). Credit: Ryan Miller / Red Bull
Das nur nebenbei: Jacks Freundin ist Alana Blanchard (hier gibt es mehr von ihr zu sehen). Credit: Ryan Miller / Red Bull

Nummer 10: Jack Freestone

Als der 24-jährige Australier die Qualifikation für die Worldtour 2016 schaffte, machte ihn das zu einem der gehyptesten Surfer überhaupt. In der Surfindustrie herrschte die Meinung, dass von Jack Großes zu erwarten sei. Ein Glücksfall, denn genau zu diesem Zeitpunkt konnte er seinen Sponsorendeal mit Billabong verhandeln und schlug so fast eine Dreiviertelmillion Dollar heraus. Heute muss man sagen, dass Jack den Erwartungen nicht gerecht wurde. Er gewann im gesamten Jahr nur 7 Heats und wäre beinahe wieder von der Worldtour geflogen. Aber 2017 ist ein neues Jahr.

Preisgelder 2016: 125.000 Dollar

Sponsoren: Billabong, Epohke, SDS, Futures, Nixon, Modom, Villager

Insgesamt: circa 1 Million Dollar