Was wir alle von Mark Healey lernen können

Wir alle wollen zu einem besseren Surfer werden, doch leider ist das gar nicht so leicht. Mit Mark Healey könnten wir aber vielleicht das nächste Level erreichen.

Wer ist Mark Healey?

Kommt aus Hawaii, ist Waterman und surft die größten Wellen unseres Planeten. Besonderes Kennzeichen: Kennt scheinbar keine Angst, auch wenn er selbst das bestreitet. Bekannt für: Während einer Session in Mavericks oder Jaws auch mal in einen 20-Fuß-Closeout zu starten, weil ihm das Warten auf eine gute Welle zu lange dauerte.

Was können wir von Mark lernen?

Natürlich wird keiner von uns auf dem Board in solch eine Dimension vorstoßen, wie Mark. Aber wir können von ihm lernen, wie er es geschafft hat sich solchen Naturgewalten zu stellen und so auch selbst das nächste Level erreichen.

Wie sieht Marks Methode aus?

Er schwört auf Unbehagen und unangenehme Situationen. Je mehr du dich diesen Momenten fern deiner Komfortzone aussetzt, desto schneller gewöhnst du dich an sie und alles, was du gewohnt bist, macht dir nichts mehr aus. Beim Big-Wave-Surfen geht es dabei natürlich um Waschgänge und lange Zeiten unter Wasser. Also gewöhne dich daran die Luft anzuhalten und schon hast du keine Angst mehr davor. Noch nicht überzeugt? Dann lass es dir im Video nochmal von Mark höchstpersönlich erklären.