Wie fühlt es sich an von einer Welle verschlungen zu werden, die locker einen ganzen Fischkutter versenken könnte?

Das sagt der Mediziner:

Dr. Terry Farrell reist mit der Big-Wave-Worldtour von Spot zu Spot und sorgt dafür, dass alle Surfer wieder wohlbehalten nach Hause kommen. Er muss also wissen welche Kräfte bei einem Wipeout auf den menschlichen Körper wirken. „Eine Welle von über 30 Fuß stellt eine gigantische Masse dar“, sagt Dr. Terry. „Das sind bis zu 500 Tonnen Wasser, die da über einem Surfer zusammenbrechen. Diese Kraft reicht aus dich bis zu zehn Meter tief unter Wasser zu drücken. Eine Tiefe, in der schon solch ein enormer Druck herrscht, dass die Lunge eines Menschen auf die Hälfte ihres Volumens zusammengepresst wird.“

Dr. Terry, der Mann dem Big-Wave-Surfer vertrauen.
Dr. Terry, der Mann dem Big-Wave-Surfer vertrauen.

Das sagen die Surfer:

Nic von Rupp, Big-Wave-Charger mit deutschem Pass und portugiesischem Wohsitz: „Wenn du von so einer Welle verschlungen wirst, weiß du nie wann du wieder an die Oberfläche kommst.“

Billy Kemper, Surfer auf der Big-Wave-Worldtour aus Hawaii: „Ein Wipeout fühlt sich an wie 8 Runden im Ring gegen Mike Tyson.“

Wipeout
Eine Runde im Ring mit dem Ozean hinterlässt Spuren…

Jamie Mitchell, XXL-Swell-Jäger aus England: „Du kommst an die Oberfläche und wirst sofort von der nächsten Welle niedergemäht – das ist sozusagen garantiert.“

Garrett McNamara, der wohl schon eine 100-Fuß-Welle abritt: „Der Unterschied zwischen Leben und Tod ist nur ob du ruhig bleiben kannst oder ob du in Panik gerätst.“

Will Skudin, US-Pro auf der Big-Wave-Worldtour: „Die Welle hat mir den Wetsuit über den Kopf vom Körper gerissen.“

Auf der nächsten Seite gibt es die Wipeout-Show im Video…