Wipeout der Woche

Na, wo verteilte der Ozean diese Woche die kräftigsten Watschen? Klar, in Cloudbreak natürlich, wo am Sonntag ein wahrer XXL-Swell einigen Surfern das Fürchten lernte.

Der Award für den brutalsten Wipeout ging dabei an…

Makua Rothman, der von einem Weißwasserball verschluckt wurde, der locker so groß war wie ein Einfamilienhaus. Später hieß es: Makua wäre beinahe gestorben. Das hinderte ihn aber nicht daran wieder in den Lineup zurück zu kehren und sein Glück nochmal zu versuchen. Übrigens: Makuas Welle dürfte eine der größten des ganzen Tages gewesen sein. Und achtet mal darauf wie sein hilfloser Körper nochmal nach oben geszogen wird und voll over the falls geht.

Lust auf noch mehr Action vom XXL-Sonntag in Cloudbreak? Hier geht es zur größten je gerittenen Tube an diesem Ort.